INNOVATION von Anfang an

INNOVATION von Anfang an

Norwegens raue, steinige Bodenbedingungen

Die Landwirtschaft war in Norwegen schon immer eine echte Herausforderung, u. a. weil es gerade einmal 2 % anbaufähiges Land gibt. Außerdem herrschen steinigen Bodenbedingungen, die noch auf die Eiszeit zurückzuführen sind.

Innovationsorientiert
Ole Gabriel Kverneland gründete 1879 im Alter von 25 Jahren seine Schmiede in der Nähe von Stavangerin im Südwesten Norwegens. Er war auf einem Bauernhof groß geworden, hatte die Landwirtschaft von der Pike auf gelernt und verstand daher, welche Art von Maschinen gebraucht wurde. Um den steinigen Boden trotzen zu können, setzte er auf Innovation. Kverneland verbesserte die Eigenschaften des Stahls für Streichbleche und begann mit der erfolgreichen Herstellung robuster Pflüge.

Hochleistungsfähiger Stahl
In den 1950er Jahren hatte Bjørn Kverneland durch seine Studien- und Arbeitserfahrungen in Deutschland bereits umfangreiches Fachwissen im Bereich Materialtechnologie aufgebaut. Zurück in Norwegen veranlasste er als Technischer Leiter von Kverneland erstmals umfangreiche Investitionen in die Fabrik, um hochleistungsfähigen Stahl herstellen zu können.

Unerreichte Ergebnisse
Mehr als 130 Jahre Erfahrung mit der Entwicklung von Spezialstahlarten und Wärmebehandlungsverfahren haben zu unerreichter Pflugkraft und widerstandsfähigen Verschleißteilen geführt.

Die Stahltechnologie von Kverneland ist einzigartig.